„Die schönste aller Reisen“: So heißt die Kampagne der Costa Crociere Foundation, mit der die Einwohner einiger der Reiseziele der Costa-Schiffe unterstützt und ein ehrgeiziges Ziel erreicht werden soll: 50.000 Mahlzeiten an Familien in Genua, Civitavecchia, Bari, Palermo, Barcelona, Marseille, Guadeloupe und Martinique auszugeben: Die ersten 25.000 wurden von unserer Stiftung gewährleistet.  Eine solidarische Reise, auf der die Gäste und Mitarbeiter von Costa Protagonisten sind, eine virtuelle Kreuzfahrt ohne Grenzen, die allen offensteht, um den Bedürftigsten in einigen der Orten zu helfen, die unsere Schiffe anlaufen.
„Die schönste aller Reisen“ war eine solidarische Umarmung, an der Hunderte Freiwillige, Gäste, Mitarbeiter und Geschäftspartner von Costa beteiligt waren.

Solidarität ohne Grenzen

Mit der Kampagne ging eine Spendensammlung einher, an der die Gäste von Costa, Reisebüros sowie die Geschäftspartner und Mitarbeiter von Costa in Italien, Frankreich und Spanien teilhatten.  Daraus ist eine Initiative der Solidarität hervorgegangen, um bedürftige Familien an einigen der wunderschönen Orte, die die Costa-Schiffe gewöhnlich anlaufen, zu unterstützen und mit Essen zu versorgen. Das Ergebnis war überraschend: Trotz des schwierigen Moments, haben wir unser Ziel von 50.000 Mahlzeiten übertroffen und 55.657 Mahlzeiten erreicht. Dieser Enthusiasmus und diese Energie zeigen die große Hilfsbereitschaft der Gemeinschaft an Bord der „Schönsten aller Reisen“: Es handelt sich um einen unerschöpflichen Antrieb, um auch weiterhin bedürftigen Menschen beizustehen.  

Seit 2015 wurden 40 Tonnen Lebensmittel und 665.000 Mahlzeiten ausgegeben.

Die Initiative wurde auch von den Costa-Schiffen, die als Folge der Regierungsmaßnahmen in den italienischen Häfen liegen, unterstützt: Sie haben zusammen mit den Institutionen spezielle Programmen für Lebensmittelspenden verwirklicht.

Die „Schönste aller Reisen“ ist Teil der Aktivität der Costa Foundation, die seit ihrer Gründung Bedürftige mit einem Nahrungsmittelprojekt unterstützt, dank dem Lebensmittel und fertige Mahlzeiten an Hunderttausende Not leidende Menschen in 130 Ländern ausgegeben wurden. Seit 2015 wurden mehr als 40 Tonnen Lebensmittel verteilt und über 665.000 Mahlzeiten an Obdachlose, ältere Menschen und Familien in Schwierigkeiten ausgegeben.