Zum Abschluss seines Gala-Menüs hat Starkoch Bruno Barbieri ein Dessert kreiert, das alle Gäste der Costa-Schiffe einhellig in Entzücken versetzen wird. Ein unwiderstehliches Dessert bildet den Abschluss des Gala-Abendessens und versüßt so die Erinnerung an ein einzigartiges, unvergessliches Erlebnis.

"„Am Ende eines so besonderen Abends wie dem Gala-Abend braucht es ein großartiges Dessert zum Abschluss des Menüs.“"

Zutaten für 4 Personen

Für die marinierte Ananas ¼ Ananas 3 Stück Kardamom 2 Stück Sternanis ½ Vanillestange ½ Tütchen Safran Orangenschale Zitronenschale ½ Zimtstange 10 Pfefferkörner Chili nach Geschmack

Für das Eistörtchen:

125 g Schokolade 70 % 100 g Butter 1 Esslöffel Marsala 1 Esslöffel Kaffeeextrakt oder Kaffee 70 g Puderzucker 15 g Zucker 4 Eier Salz Kakaopulver Orangenzeste

Zubereitung Die Schokolade zusammen mit der Butter schmelzen, Marsala und Kaffee zugeben. Eigelb und Zucker schlagen (nicht schaumig schlagen) und zu der Masse geben. Außerdem ein Baiser zugeben, das Sie aus dem steifgeschlagenen Eiweiß plus Puderzucker und einer Prise Salz – damit sich das Eiweiß besser schlagen lässt – zubereitet haben. Vermischen, bis eine gleichmäßige Mousse entstanden ist.

Ein Viertel der Mousse 10 Minuten bei 180 ° auf einem Blech backen. Das ist der Boden unseres Desserts. Wenn die 10 Minuten vergangen sind, aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen und den Rest der Mousse kalt daraufgeben und auf dem Boden glattstreichen. Das Ganze bis zum Anschneiden tiefkühlen.

Die in Würfel geschnittene Ananas gemeinsam mit allen anderen Zutaten für die Marinade in einen Behälter geben und mit dem Sirup (dazu 300 g Zucker in 300 ml Wasser auflösen) bedecken. Abkühlen lassen. Wenn die Zimmertemperatur erreicht ist, kann die Ananas verwendet werden (ideal wäre, sie eine Nacht lang zu marinieren).

Präsentation Den Kuchen in Quadrate mit ca. 4,5 cm Seitenlänge schneiden und mit Kakaopulver bestreuen. Dieses Küchlein in der Mitte des Tellers anrichten und mit der marinierten Ananas (ohne Marinade-Sirup) garnieren. Das Ganze mit einer Handvoll Orangenzeste dekorieren.