Alle Wüsten erwecken beim ersten Besuch den Eindruck, auf einem anderen Planeten gelandet zu sein, der so trostlos, aber auch wunderbar und einzigartig ist. Dies gilt auch und vor allem für die Arabische Wüste, die eine echte Rekordwüste ist! Warum sagen wir so? Nun, weil es die größte Wüste in ganz Asien und sogar die fünftgrößte Wüste der Welt ist.

Diese Wüste bietet unglaubliche Panoramablicke, besonders bei Sonnenuntergang, wenn Sie zwischen dem Gelb des Sandes und dem Rot des Himmels in eine Landschaft eintauchen, die einer Palette warmer Farben ähnelt. Die arabische Wüste ist auch eine Fundgrube an Biodiversität sowohl in Bezug auf Tier- als auch Pflanzenarten. 

Obwohl man die Wüste als unbewohnten Ort betrachtet, sieht die Realität ganz anders aus. Tatsächlich gibt es viele kleine Säugetiere, darunter Nagetiere und Wüstenfüchse, Reptilien und sogar Insekten, die diese sandigen Weiten bevölkern. Was die Flora angeht, gibt es 37 Pflanzen- und Blumenarten, von denen einige auch endemisch sind.

Wenn Sie mit Einheimischen in Kontakt treten möchten, um ihre Sitten, Gebräuche und Traditionen zu entdecken, auch in kulinarischer Hinsicht, dann müssen Sie die über die Wüste verstreuten Städte besuchen, beispielsweise Riad. Unweit der Wüste liegen auch einige der modernsten Metropolen der Welt wie Abu Dhabi und Dubai, die auf jeden Fall einen Besuch wert sind: 

Geografie

Die Arabische Wüste ist eine riesige Sandfläche, die mehr als zwei Drittel der Arabischen Halbinsel einnimmt, tatsächlich hat letztere eine Fläche von 3.237.500 km², die von 2.220.700 km² Wüste eingenommen wird.

Diese Wüste erstreckt sich von der Ostküste des Roten Meeres bis zur Westküste des Persischen Golfs. Die nördliche Grenze besteht aus den Ländern des Nahen Ostens, die an das Mittelmeer grenzen, während die südliche Grenze aus den Ländern besteht, die an den Golf von Aden und das Arabische Meer grenzen.

Insgesamt durchquert die Arabische Wüste sieben Länder, nämlich die Vereinigten Arabischen Emirate, Bahrain, Kuwait, Oman, Katar, Saudi-Arabien und den Jemen. 

Damit ist sie die größte Wüste Asiens sowie die fünftgrößte der Welt. Die Arabische Wüste umfasst verschiedene kleinere Wüsten wie die Persische Golfwüste und die Nubisch-Sinaitische Tropenwüste des Roten Meeres.

Geologie

Vor etwa sechs Millionen Jahren kam es zu einem Bruch in der Erdkruste, der zur Trennung zwischen Afrika und der Arabischen Halbinsel führte. Letzte gehörten ursprünglich zusammen.  Die Spuren sind noch immer sichtbar, tatsächlich führte dieser Bruch zur Bildung des Roten Meeres, einer Meerzunge, die Ägypten, Sudan und Eritrea von Saudi-Arabien und dem Jemen trennt.

Der Bruch bewirkte auch die Mittelgebirgsketten, die sich direkt neben der Küste des Roten Meeres befinden. Dies ist der Grund, warum die Arabische Halbinsel und insbesondere ihre Wüste die gleichen Landschaftsmerkmale aufweisen und im Allgemeinen eine größere Affinität zu afrikanischen Nachbarländern aufweisen, mehr als zu den asiatischen oder nahöstlichen Mittelmeeranrainerstaaten. 

Hauptanziehungspunkte

Die Arabische Wüste umfasst ein riesiges Gebiet voller Wunder, die es zu entdecken gilt.

Aus naturalistischer und landschaftlicher Sicht ist es von riesigen Sandflächen geprägt, wie die von Rub 'al-Khali. Diese Sandzunge ist mit 650.000 km² der größte der Welt und liegt im südlichsten Teil der Arabischen Wüste, also an der nördlichen Grenze von Jemen und Oman.

Berühmt für sein Erscheinen in erfolgreichen Actionfilmen ist Rub 'al-Khali kein sehr einladender Ort, aber es lohnt sich auf jeden Fall, an einem organisierten Ausflug teilzunehmen, der es Ihnen ermöglicht, zumindest die hohen Randdünen zu besuchen.

Die Wüste ist von Norden nach Süden mit Naturschutzgebieten wie dem Al Khanafah Wildlife Sanctuary und dem 'Uruq Bani Ma'arid Natural Reserve übersät.

Letzte befindet sich am westlichen Rand von Rub 'al-Khali und beherbergt sehr seltene Exemplare von wilden Oryx und Wüstenfüchsen. Diese Tiere leben auf freier Wildbahn und können bei ihren täglichen Aktivitäten wie der Tränkung und der Nahrungsbeschaffung bewundert werden.

Es gibt auch viele kleine bewohnte Zentren mitten in der Wüste, die einen Besuch wert sind, darunter ist das größte und wichtigste sicherlich Riad, und zwar die Hauptstadt Saudi-Arabiens.  Sie liegt auf dem Najd-Plateau und bietet einen herrlichen Blick auf die umgebende Wüste

Kamelreiten in der Wüste

Die Arabische Wüste ist ein Naturwunder, das neben Sehenswürdigkeiten auch viele Aktivitäten bietet, mit denen man sich beschäftigen kann. 

Eine der Aktivitäten, oder besser gesagt ein Erlebnis, das sowohl von Erwachsenen als auch von Kindern am meisten geliebt wird, ist die „Durchquerung“ der Wüste auf dem Rücken eines Kamels.

Seit Jahrtausenden werden diese eleganten und gutartigen Tiere aufgrund ihrer unglaublichen Belastbarkeit von den Beduinen als Transportmittel verwendet, um weite Strecken in der Wüste zurückzulegen.

Die Kamele sind daher an die menschliche Anwesenheit gewöhnt und lassen Sie problemlos reiten. Es gibt nichts Schöneres, als sich von dem wiegenden Gang des Tieres einlullen zu lassen, die wohlverdiente Entspannung und den Blick auf die umliegende Landschaft zu genießen. Unser Tipp ist, einen Sonnenuntergangsausflug zu buchen!

Tipps, um das Beste aus Ihrem Besuch in der Arabischen Wüste zu machen

Diese Wüste ist einer der schönsten Orte der Welt. Wenn Sie aber die Wüste besuchen wollen, müssen Sie einiges beachten, um sich am besten vorzubereiten.

Um sie von Nord nach Süd zu überqueren, benötigen Sie mindestens eine Woche, daher ist es wichtig, die Route im Voraus zu planen und auszuwählen, wo Sie anhalten möchten. Da es vielleicht nicht so einfach ist, alles auf eigene Rechnung zu machen, wird oft empfohlen, sich an ein gutes Reisebüro zu wenden.

Der beste Weg, um von einer Etappe zur nächsten zu gelangen, ist sicherlich das Auto, insbesondere der Geländewagen, da die öffentlichen Verkehrsmittel aufgrund der Bodenbeschaffenheit fast nicht vorhanden sind. Die meisten Beherbergungsbetriebe bieten die Möglichkeit, einen Geländewagen zu mieten.

Bei der Kleidung empfiehlt es sich, immer den Kopf zu bedecken, um einen Sonnenstich zu vermeiden, aber möglicherweise auch die Beine und Arme, da die Sonne sehr stark brennt. Tragen Sie jedoch leichte und helle Kleidung  und tragen Sie die Sonnenschutzcreme auf. Als letztes sollten Sie immer mindestens eine Flasche Wasser und Bargeld bei sich haben. 

Beste Reisezeit

Die Wüstenregion der Arabischen Halbinsel zeichnet sich durch ein hyperarides Klima aus und verzeichnet daher oft sehr hohe Temperaturen.

Der heißeste Gipfel wird natürlich im Sommer erreicht, tatsächlich kann er in dieser Jahreszeit sogar 50 ° erreichen, obwohl er normalerweise knapp unter bleibt. Im Winter hingegen sinken die Temperaturen deutlich und schwanken zwischen 5 und 15 Grad, auch wenn es nachts, vor allem mitten in der Wüste, sogar unter Null sinken kann.

Der Winter hat jedoch eine hohe Luftfeuchtigkeit, die manchmal 50% erreichen kann, während der Sommer trocken ist. Wenn Sie aber an die Küsten der Halbinsel ziehen, also an das Rote Meer oder an den Persischen Golf, werden die Temperaturen selbst im Sommer angenehmer und denen des Mittelmeers ähnlich.

Die beste Reisezeit hängt von Ihren Vorlieben und vor allem davon ab, wie gut Sie mit der Hitze umgehen können. Auf jeden Fall empfehlen wir Ihnen, die zentralen Monate der Sommerzeit, also Juli und August, zu meiden.

Entdecken Sie den Persischen Golf bei einer Kreuzfahrt mit Costa

Wenn Sie Ihre Kreuzfahrt mit Costa buchen, haben Sie die Möglichkeit, auf dem kristallklaren Wasser des herrlichen Persischen Golfs zu exotischen Zielen zu segeln.

Die Überfahrt ermöglicht Ihnen nicht nur die wohlverdiente Entspannung an Bord unserer komfortablen Schiffe zu genießen, sondern auch bietet die Zeit, Ihre Besuche bis ins Detail zu planen. 

Die Länder des Nahen Ostens, die diesen Golf überblicken, sind viele und sie unterscheiden sich alle voneinander, aber eine Konstante, die sie alle betrifft, ist ihre Schönheit.

Die Schätze, die diese Länder und ihre Städte für Sie bereithalten, sind zahllos und warten darauf, entdeckt zu werden. Wir können nur sagen, dass all dies und vieles mehr dank Costa Kreuzfahrten nur einen Klick entfernt ist!