Willkommen in Mailand! Mailand ist eine der berhümtesten und schönsten Städte Italiens. Sie hat wirklich eine Menge zu bieten: von der Dom Kathedrale mit ihrer beeindruckenden Fassade und ihrer zahlreichen beeindruckenden Statuen aus weißem Marmor, dem Schloss Sforzesco mit seinen zahlreichen Museen, bis zu der Triennale von Mailand, einem italienischen Design- und Kunstmuseum, das viele Raritäten beherbergt. Mailand gehört zu den schillerndsten Modemetropolen der Welt. Besuchen Sie die Galerie Vittorio Emanuele II auf der Piazza del Duomo: sie ist eines der ältesten Einkaufszentren weltweit und beherbergt einige der berühmtesten Geschäften von Modedesignern wie Vuitton, Prada und vielen anderen Luxuslabeln zu finden. Eine weitere Attraktion Mailands, die Sie Sich auf keinen Fall entgehen lassen sollten, ist das Scala-Theater: hier wurden zahlreiche Meisterwerke der italienischen Oper geschaffen und die Atmosphäre ist echt einzigartig. Besuchen Sie auch die Pinakothek von Brera, eines der bedeutendsten Kunstmuseen Italiens, und Santa Maria delle Grazie, die berühmteste Kirche Mailands. Lassen Sie sich von dieser pulsierenden Stadt faszinieren und wir garantieren Ihnen, dass Sie es nicht bereuen werden. Entdecken Sie mit uns die 10 Dinge, die Sie Sich in Mailand auf keinen Fall entgehen lassen sollen:

Dom Kathedrale

Mailänder Dom ist ohne Zweifel das Wahrzeichen der Stadt. Es hat insgesamt sechs Jahrhunderte gedauert, bis der Dom fertig war. Er wurde unter dem Befehl von Napoleon Bonaparte vollendet, der dort unbedingt zum König von Italien gekrönt werden wollte. Jeder, der Mailand besucht, sollte sich dieses architektonische Schmuckstück auf keinen Fall entgehen lassen. Er ist 157 Meter lang und zählt zu den größten Kirchen weltweit. Um genau zu sein, ist Mailänder Dom mit einer Grundfläche von über 11.000 m² die drittgrößte Kathedrale der Welt, nach dem Petersdom in Rom und der Kathedrale von Sevilla. 

Was sehr interessant ist, ist dass Sie sowohl innerhalb als auch außerhalb der Kathedrale Tausende Statuen aus weißem Marmor finden können. Unter den schönsten ist die berühmte ‘La Madunina’: eine Madonnenstatue, die sich auf der Turmspitze befindet und Touristen aus aller Welt anzieht. Die beeindruckende Fassade der Kathedrale, die vollständig aus perfekt geschnitzten Steinen besteht, lässt sich von außen bewundern. Neben dem großen Domplatz raten wir Ihnen, auf die Terrasse der Kathedrale zu gehen: sie garantiert Ihnen einen atemberaubenden Ausblick auf die Stadt und ist ein sehr beliebtes Fotomotiv.

Schloss Sforzesco

Zu den besten Sehenswürdigkeiten von Mailand gehört zweifellos das Schloss Sforzesco. Dieses sehr beeindruckende Schloss befindet sich im Zentrum der Stadt und stammt aus der Renaissance. Es wurde 1358 von der berühmten Familie Visconti zum Schutz und zur Verteidigung der Stadt gegen den Feind, Venedig, errichtet. Es wurde dann zerstört und von Francesco I. Sforza (daher der Name) ab 1450 wieder erbaut. Im Laufe der Zeit arbeiteten zahlreiche Künstler und Architekten weiter an der Anlage, die Sie heute bewundern können. Darunter befinden sich bekannte Namen wie Guiniforte Solari, Leonardo da Vinci, Filarete, Bramante und Cesare Cesariano. Das Schloss ist vor allem dafür berühmt, dass es während der Renaissancezeit viele Leonardo Da Vinci-Workshops beherbergt hat. Heute beherbergt das imposante Mailänder Stadtschloss verschiedene städtische Sammlungen. 

Der Höhepunkt des Besuchs sind die mehrere Museen, die das Schloss beherbergt und die viele Raritäten zeigen: vom Museum für antike Kunst mit Fresken der Familie Sforza, dem Museum für antike Möbel und Holzskulpturen, bis zum Kunstgewerbemuseum mit Werken von Steinmetzen, Webern und Polsterern. Besuchen Sie auch das Ägyptische Museum mit seiner Sammlung von Sarkophagen und Mumien und das Museum für Musikinstrumente aus aller Welt. Ein Highlight ist der Sala delle Asse, in der sich die Deckenfresken des Künstlers Leonardo Da Vinci befinden. 

Neben den vielen Kunstwerken finden sehr oft kulturelle Veranstaltungen im Schloss statt. Daher stellt dieser Ort ein wahres Schmuckstück für Kunst- und Kulturfreunde dar! Nachdem Sie genügend Zeit in den Gemäuern des Schlosses verbracht haben, raten wir Ihnen, in der großen Parkanlage, dem Simplon Park, ein wenig frische Luft zu atmen. Hier haben Sie die Möglichkeit, sich zu entspannen und verschiedene wunderschöne Denkmäler zu bewundern.

Vittorio Emanuele II Galerie

Eine weitere Top- Attraktion in Mailand befindet sich auf der Piazza del Duomo: nachdem Sie die Dom Kathedrale besuchen haben, sollten Sie sich auf jeden Fall die wunderschöne Vittorio Emanuele II Galerie im Neorenaissance-Stil ansehen. Der Entwurf für das Einkaufszentrum stammt aus der Feder von Giuseppe Mengoni und wurde nach dem König Viktor Emanuel II benannt. 

Mit seinen prächtigen Arkaden und der herrlichen Kuppel aus Glas und Eisen ist dieser Ort sehr leuchtend und fotogen und zieht Touristen aus aller Welt an. Er trägt den Spitznamen „Il salotto“ und zählt zu den ältesten Einkaufszentren weltweit. Die Galerie beherbergt nämlich einige der berühmtesten Geschäften von Modedesignern wie Vuitton, Prada und vielen anderen Luxuslabels, sowie viele hochwertige Restaurants, in denen Sie sehr gutes italienisches Essen probieren können. Auch wenn Sie kein Geld ausgeben wollen, raten wir Ihnen trotzdem die Besichtigung dieser Galerie, denn Sie werden eine einzigartige Atmosphäre erleben.

Scala-Theater

Unter den schönsten Sehenswürdigkeiten in Mailand ist natürlich das Scala-Theater, das sich nur fünf Gehminuten nördlich des Domplatzes befindet. Es ist das berühmte Mailänder Opernhaus und gehört zusammen mit dem Theater San Carlo in Neapel und dem Fenice in Venedig zu den 3 prestigeträchtigsten Opern Italiens. Hier wurden Meisterwerke der italienischen Oper geschaffen, wie z.B. „Norma“ von Vincenzo Bellini oder „Otello“ von Verdi. 

Auch eine der größten klassischen Sängerinnen aller Zeiten, Maria Callas, ist in der Scala aufgetreten. Auf der linken Seite des Gebäudes haben Sie die Möglichkeit, das Museum der Scala und seine Sammlung von Musikinstrumenten, Opernkostümen und historischen Dokumenten zu besichtigen. Falls Sie ein Konzert, eine Opern- oder Ballettaufführung an der Scala besuchen möchten, können Sie die Eintrittskarten direkt auf der offiziellen Website kaufen. Wir garantieren Ihnen, dass Sie im Mailänder Scala eine einzigartige Erfahrung erleben werden.

Pinakothek von Brera

Die Pinakothek von Brera in Mailand gehört zu den bedeutendsten Kunstmuseen Italiens. Sie befindet sich im barocken „Palazzo di Brera“, der ursprünglich ein Kloster  war. Die Mönche waren die ersten, die den Palast zu einem Kulturzentrum mit einer Schule, einem astronomischen Observatorium und einer Bibliothek machten. Insbesondere wurde die berühmte Kunstakademie (Accademia di Belle Arti di Brera) im Jahre 1776 gegründet. Seitdem ist die Sammlung der Kunstgalerie ständig gewachsen. 

Heute beherbergt Pinacoteca di Brera eine der wichtigsten Kunstsammlungen Italiens: die Werke werden in etwa vierzig Räumen ausgestellt und sind in chronologischer Reihenfolge nach der verwendeten Kunsttechnik geordnet. Zu den berühmtesten Meisterwerken gehören „Die Hochzeit der Jungfrau“ von Raffael oder „Das letzte Abendmahl in Emmaus“von Caravaggio. Das romantische und etwas verträumte Flair des Brera-Viertel ist einfach unbeschreiblich.

Sempione-Park

Sempione-Park befindet sich gleich hinter dem Schloss Sforza und ist der größte öffentliche Park in Mailand. Er ist der perfekte Ort, wo sich ein wenig auszuruhen und die Ruhe genießen. Neben der Moglichkeit zum Entspannen, bietet der Park auch viele Attraktionen: die grüne Lunge der Stadt ist nähmlich das Zuhause von einigen sehr sehenswerten Gebäuden wie zum Beispiel das Stadtaquarium von Mailand mit seiner schönen Architektur, die Triennale, die die Kunst und die italienische Architektur in den Vordergrund stellt und die Arena Civica, ein Mehrzweckstadion aus dem Jahr 1807, in dem Sportveranstaltungen abgehalten werden. Im Sempione-Park können Sie auch den Arco della Pace bewundern: dieser Triumphbogen von Mailand wurde zur Feier des Friedens gebaut und ist wirklich beeindruckend. Lassen Sie Sich diesen Ort voller Sehenswürdigkeiten auf keinen Fall entgehen

Domplatz

Domplatz ist der zentrale Hauptplatz von Mailand, der jedes Jahr Tausende von Touristen aus aller Welt anzieht. Viele sind die Gebäude, die sich hier befinden: im Osten der Piazza liegt der namensgebende Dom, im Süd-Osten der Palazzo Reale und daneben liegt der zweiteilige Palazzo dell’Arengario. Er war als Ort der Volksreden Benito Mussolinis geplant, wurde durch den Krieg unterbrochen und erst 1956 fertiggestellt. Heute beherbergt es ein Kunstmuseum, das wirklich sehenswert ist.

Santa Maria delle Grazie

Santa Maria delle Grazie ist zweifellos die berühmteste Kirche Mailands. Sie ist bekannt dafür, dass sie eines der schönsten Meisterwerke beherbergt, das je geschaffen wurde, und zwar das Gemälde des Letzten Abendmahls von Leonardo da Vinci, das das letzte Abendmahl Jesu Christi darstellt. Leonardo da Vinci malte das Letzte Abendmahl im Refektorium des Klosters, das heute in Anlehnung an das Meisterwerk „Cenacolo“ genannt wird. 

Tausende von Touristen kommen jedes Jahr, um dieses Gemälde zu bewundern. Santa Maria delle Grazie gilt als architektonisches Meisterstück der Renaissance und ist Teil des UNESCO-Weltkulturerbes. Sie wurde im Jahre 1482 fertiggestellt und imponiert vor allem durch ihr Äußeres: die außergewöhnliche Form zieht  Besucherblicke auf sich.

Monumentaler Friedhof

Unter den Hauptattraktionen Mailands ist auch den Monumentaler Friedhof. Er ist nicht nur ein ein Friedhof, sondern auch ein riesiges Freilichtmuseum mit vielen Kunstgräbern, die Sie zweifellos beeindrucken werden. Am Haupteingang können Sie die Gräber einige der wichtigsten Bürger des Landes sehen. Die Hauptattraktion des Friedhofs ist für viele Besucher der Sarg des berühmten Schriftsteller Alessandro Manzoni in der Ehrenhalle des Cimitero Monumentale. Aber auch die Gräber von Giangiacomo Feltrinelli, einem italienischen Verleger und Politiker, und das Grab Hermann Einsteins (Vater von Albert Einstein) sind besonders sehenswert. Jede reiche Familie in Mailand wollte die andere übertreffen: das bezeugen die zahlreichen Skulpturen von Engeln oder die Statuen, die sie in der Nähe oder auf den Gräbern sehen können.

Triennale von Mailand

Die Triennale ist ein italienisches Design- und Kunstmuseum, das von Giovanni Muzio entworfen wurde und sich im Parco Sempione in Mailand befindet. Es wurde 2007 eröffnet und stellt die Kunst und die italienische Architektur in den Vordergrund. Die Triennale gil als eine der weltweit führenden Kulturinstitutionen, die die Komplexität der zeitgenössischen Welt in einer Vielzahl von künstlerischen Formen vermittelt: Design, Architektur sowie bildende, szenische und darstellende Kunst. Sein Ziel ist es, breitere und innovativere Denkweisen zu finden und die Erfahrungen verschiedener Kulturen und Sprachen an einem einzigen Ort und zu einer bestimmten Zeit zusammenzubringen. Das Gebäude beherbergt auch ein Theater, das Teatro dell'Arte, das ebenfalls von Muzio entworfen wurde und sehr sehenswert ist. Kunstliebhaber werden diesen Ort ohne Zweifel schätzen!

Entdecken Sie das Mittelmeer mit Costa Kreuzfahrten

Mailand ist einfach das perfekte Ziel für eine Städtereise. In dieser Liste haben Sie einen Überblick über die schönsten Ecken Mailands erhalten. In dieser berühmten italienischen Stadt können Sie Dom Kathedrale, eine der schönsten und größten Kirchen der Welt, sowie faszinierende Schlösser und Museen bewundern! Neben den Orten voller Kunst und Geschichte ist in Mailand auch eine einzigartige Atmosphäre zu erleben. Diese Stadt gilt weltweit als europäische Modehauptstadt denn die Einkaufsmöglichkeiten, die sie bietet, sind echt viele. Falls Sie diese geordnete, kosmopolitische Großstadt voller Attraktionen entdecken wollen, wählen Sie Costa und Sie werden es nicht bereuen. Mit Costa ist jeder Ausflug ein neues, verlockendes Abenteuer! Wir erwarten Sie an Bord!