Nur wenige wissen, dass Lissabon eine der ältesten Städte Europas ist: Die ersten Siedlungen gehen auf die Jungsteinzeit zurück. Eine romantische Stadt, die Sie von einem besonderen Blickwinkel aus entdecken können. Wir werfen den Motor an und los geht es.
Lissabon ist eine bezaubernde Stadt und bietet darüber hinaus die Möglichkeit, zwei faszinierende Kleinstädte wie Sintra und Quelez zu besuchen.

Traditionen entdecken

Zu den Wahrzeichen der portugiesischen Hauptstadt gehören die Straßenbahnen, die auf die sieben Hügel der Stadt führen. Sie sollten diese Ikonen kennenlernen. Wollen Sie mit uns einsteigen? Erkunden Sie die charakteristischen Viertel der Altstadt, in einer Straßenbahn mit hölzerner Innenausstattung, und genießen Sie wunderschöne Aussichten auf Kirchen, Klöster und Parks. Versäumen Sie nicht, ein typisches Gebäck zu kosten, den Pastel de nata, ein Blätterteigtörtchen mit Pudding.

Musik und Monumente

Auf Ihrem Spaziergang durch das Stadtzentrum begleitet Sie der Fado, eine melancholische Musik, die im 18. Jahrhundert entstanden ist. Eine Stimme, eine Gitarre und sehr viel Gefühl: mehr braucht es nicht. Schauen Sie sich um, nun befinden Sie sich an der Praça da Figueira und dann am Rossio, im Herzen der Stadt, an dem die wichtigsten Straßen beginnen. Erkunden Sie die Gassen der Alfama, des ältesten Viertels von Lissabon, und wählen Sie eine der vielen „Casa do Fado“, um typische Gerichte und eine einzigartige Atmosphäre zu erleben.

Im Stadtviertel Baixa finden Sie dagegen eine Mischung aus Tradition und Moderne, Ruhe und quirligem Leben. Eine Seilbahn bringt Sie nach Bairro Alto und seinem Belvedere, von dem aus Sie die ganze Stadt mit ihren charakteristischen Ziegeldächern bewundern können. Halten Sie diesen romantischen Moment mit einem Foto bei Sonnenuntergang fest.

Zwei Schmuckstücke außerhalb

Lissabon ist auch ein guter Ausgangspunkt, um weitere Schönheiten Portugals zu entdecken, angefangen bei Sintra und Queluz, zwei märchenhaften Kleinstädten. In Sintra weilte sogar Lord Byron, der es als „Paradies auf Erden“ bezeichnete. Wenn Sie den Palácio da Pena besuchen, werden Sie sich wie im Märchen fühlen: Das Gebäude ist eine fantastische Mischung aus Farben und Baustilen, vom arabischen Stil bis zum Neobarock, von der Neorenaissance bis zur Neomanuelinik

In Queluz erwartet Sie der Palácio Nacional, eine Rokoko-Schlossanlage. Das „portugiesische Versailles“ ist heute ein Museum, aber das Gebäude mit seinen weitläufigen, eleganten Salons wird auch für Staatsempfänge genutzt.

Lissabon ist eine aufregende Stadt mit unvergleichlichen Aussichten.

Reisen Sie mit Costa