Marokko, Land der Geheimnisse, Land der Wüste und Traditionen. Ein noch unbekanntes Land, wo es viel zu entdecken gibt. Verlieren Sie sich in der Menschenmenge der Souqs in Marrakesch bis zu den kleinen Straßen der Blauen Stadt, um die Farben eines alten Landes und einer alten Kultur zu bewundern. 

Das kristallklare Wasser des Mittelmeers ist nicht zu versäumen, um anschließend das Korallenriff des Atlantiks zu schätzen und die Wellen dieses Ozeans zu genießen, ein spezielles Ort für viele Surfer. 

Ein Land, das viel zu bieten hat für Besucher, Reisende und Touristen, die eine einladende Kultur entdecken und betreten möchten, in der Sie nach einem Ausflug in die Wüste die typischsten Gerichte in den Restaurants von Marrakesch schmecken können.

Ein Traumurlaub in den eindrucksvollsten Landschaften eines magischen Landes, eingebettet in die Kultur einer Nation, deren abgelegene Ursprünge Sie überraschen werden. 

Costa Kreuzfahrten wird Ihnen einzigartige Emotionen vermitteln und Sie zu den mysteriösesten Orten eines Landes begleiten, das reich an Kultur und Geschichte ist, an suggestive Strände und Wüsten, die verewigt werden sollen.

Casablanca

Die Stadt mit vielen Gesichtern: orientalisch und moderne zugleich, ebenso traditionell wie weltoffen. Casablanca liegt an der Westküste des Landes. Eine der Hauptattraktionen ist die majestätische Hassan II-Moschee, eine der größten Moscheen der Welt. 

Gebaut auf einem felsigen Kap liegt Marabout Sidi Abderrahman: das Mausoleum steht auf einer Insel, die vom Meer umspült wird und für seine zahlreichen Pilgerfahrten bekannt ist. Hier leben Jilala-Seher, Wahrsager und Musiker, die den Bedürftigsten ihre Dienste anbieten. 

Die Stadt bietet auch Möglichkeiten für Meerliebhaber, die erholsame Tage an den Stränden von Ain Diab, Plage Lalla Meryem und Plage Madame Choual genießen können.

Marrakesch

Eine Geschichte aus tausendundeiner Nacht zwischen Kultur und Movida

Verlieren Sie sich in den kleinen Straßen der Medina und in den luxuriösen Riads der Stadt und tauchen Sie ein in den farbenfrohen und eindrucksvollen Souq. Genießen Sie ein einzigartiges Erlebnis in der abgelegenen Wüste von Merzouga und die Faszination der Kamele bei Sonnenuntergang.

Entdecken Sie die Kultur der alten Kaiserstadt, deren Symbol der Palast von Bahia aus dem 19. Jahrhundert ist, der von königlichen Gräbern geprägt ist.

Die mystischen Majorelle-Gärten erwarten Sie auf einer introspektiven Reise mit ihren Gewässern inmitten der trockenen Natur, die Sie zu ihrem blauen Palast begleitet.

Lassen Sie sich von der Medersa Ben Youssef überraschen, einer ehemaligen Koranschule, die als die größte und schönste in ganz Marokko bekannt ist. Lassen Sie sich von der Jeema El Fna faszinieren, die ständig das Gesicht wechselt und Ihnen von morgens bis abends eine andere Bühne bietet.

Das bietet Ihnen Costa Kreuzfahrten, eine unverzichtbare Möglichkeit, um eine unvergessliche Reise zu unternehmen.

Fes

Es gibt keinen besseren Weg, um in die marokkanische Kultur einzutauchen, als Fes zu besuchen, eine der ältesten Reichsstädte des Landes, die für ihre Authentizität bekannt ist. 

Die historische Medina der Stadt heißt Fès El Bali und gilt als UNESCO-Weltkulturerbe. In dieser Nachbarschaft werden Sie völlig in die Bräuche und Traditionen des charakteristischsten Marokkos katapultiert. 

Typisch für diese Stadt sind die Gerbereien unter freiem Himmel, in denen die Verarbeitung von Leder von einer der Panoramaterrassen aus bewundert werden kann.

Die 859 n. Chr. gegründete Al Qarawiyyin Universität ist die älteste in der arabischen Welt. Seine elegante Architektur zeichnet sich durch die weißen Wände, der typisch maurischen Bögen und die charakteristischen Gärten aus. Unter den prominenten Gebäuden finden wir auch die Madrasa Bou Inania, einzigartig in ihrer Art. Es erfüllt sowohl die Funktion einer Koranschule als auch einer Moschee. 

Wenn Sie die Kultur des Landes in vollen Zügen erleben möchten, dürfen Sie den Charme von Fes nicht verpassen!

Essaouira

Die Medina ist durch eine beeindruckende Festung aus dem 18. Jahrhundert mit Blick auf das Meer geschützt.

Es passiert nicht jeden Tag, einen Sonnenuntergang am Strand von Essaouira zu genießen und dabei das Meer und die umliegende Natur zu bewundern.

Die Stadt bietet mehrere Strände. Für Surf Liebhaber ist Essaouira Beach ein idealer Ort; während Plage Tag Harte bereit ist, Sie mit seinem wilden Charme zu begrüßen.

Wenn Sie Abenteuer und Kontakt mit der Natur mögen, können Sie den Ausflug auf den Quds nicht verpassen. Wenn Sie Kunst und Musik lieben, werden Sie fasziniert sein von dem, was das Kulturzentrum Dar Souiri und die Kasbah Gallery zu bieten haben.

Eine der Perlen Marokkos ist die Insel Mogador, auf der Sie unvergessliche Momente in einem Naturschutzgebiet verbringen können.

Tanger

Bevor es eine arabische Stadt war, wurde sie von den Phöniziern und Karthagern dominiert.

Eine der Hauptattraktionen ist das marokkanische Kunstmuseum in den Küchen von Dar El Makhzen, dem Sultanspalast, in dem Sie von den wunderschönen Mosaiken und Bronzestatuen verzaubert werden, die aus römischen archäologischen Stätten stammen, sowie verschiedene Funde aus verschiedenen Orten beherbergen.

Der Grand Socco ist ein unverzichtbares Ziel für Besucher der Stadt, die, die Gärten von Mendoubia und Werke des lokalen Handwerks bewundern können.

Für diejenigen, die die Movida der Stadt erleben möchten, ist es möglich, nach einem erholsamen Tag am wunderschönen Stadtstrand einen Abend in den Clubs des Plage Municipale zu verbringen. All dies und noch viel mehr in Tanger.

Rabat

Das Symbol der Stadt ist der Hassan-Turm, das Minarett der großen Moschee, das von Sultan Yacoub al-Mansour bestellt und nach seinem Tod unvollendet gelassen wurde.

Die Stadt ist die Wiege der Geschichte Marokkos und das Mausoleum von Mohammed V, ein architektonisches Meisterwerk, in dem die Überreste der Könige des Landes liegen, ist nicht zu verpassen.

Der alte befestigte Bezirk Kasbah des Oudaia wurde gebaut, um die Soldaten aufzunehmen, die nach Andalusien abreißen und den Heiligen Krieg gegen die Spanier führen sollten. In der Nachbarschaft befindet sich auch die Al-Jamaa-Atiq-Moschee, die älteste der Stadt.

Zu den bewundernswertesten archäologischen Stätten gehört Rabat la Chellah, wo man die römischen Überreste betrachten kann. Die Nekropole wurde dann im 12. Jahrhundert an dieser Stelle errichtet.

Chefchaouen

Die kleine Stadt am Fuße des schroffen Rif-Gebirges, ist charakteristisch dafür, dass sie in Blau gestrichen ist. Diese Farbe schafft eine einzigartige Atmosphäre, die die Stadt zu einer der eindrucksvollsten des Landes macht.

Am höchsten Punkt der Stadt können Sie die Quellen von Ras al-Ma sehen. Für Liebhaber von Outdoor-Aktivitäten ist es der ideale Ort. Das regionale Naturschutzgebiet Bou Hachem, nicht weit von der Stadt entfernt, bietet zahlreiche Trekking Touren, um in die wunderschönen Landschaften einzutauchen.

Für diejenigen, die gerne klettern, ist der Aufstieg zum Jebel El-Kelaâ, einem 1616 Meter hohen Gipfel mit Blick auf die Stadt, ein Muss. Es wurde 1471 erbaut und war die Zuflucht der andalusischen Exilanten. Es galt zunächst als heilige Stadt, die Ausländern bis zum Eintreffen der spanischen Truppen 1920 verboten war. Das Stadtzentrum ist geprägt vom schattigen Platz Uta-El Hammam, auf dem die Große Moschee steht.

Merzouga

Die Erg Chebbi Wüste erstreckt sich über dreißig Kilometer in der Ebene der Hammada. Ein Bilderrahmen mit seinen goldenen Farben ist eine Attraktion, die man sich nicht entgehen lassen sollte.

Für Camping Liebhaber ist es möglich, in Zelten zu übernachten, um das Schauspiel eines Nachthimmels inmitten der stillen Wüste zu bewundern, eine mystische Erfahrung, die man sich nicht entgehen lassen sollte. Tierliebhaber können die großartigen Kreaturen, die in den Dünen der Oase leben, aus nächster Nähe beobachten. Es ist tatsächlich möglich, verschiedene Arten von Greifvögeln, Schlangen, Reptilien, Füchsen und Wüstenigel zu beobachten.

Erfoud ist die Provinzhauptstadt, in der der königliche Palast aus dem 16. Jahrhundert mitten in der Sahara besichtigt werden kann. In Erfoud ist es auch möglich, das interessante Fossilien Museum zu besuchen.

Ait Ben-Haddou

Seit 1987 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt, ist die alte Festung eines der beliebtesten Ziele für Besucher Marokkos. 

Das alte „Ksar“, was auf Arabisch befestigte Stadt bedeutet, wurde entlang der Karawanenstraße zwischen der Sahara und Marrakesch erbaut und steht auf einem Hügel mit Blick auf das vom Fluss Ounila dominierte Tal. 

Seine außergewöhnliche rot-ockerfarbene Farbe ist auf die Materialien zurückzuführen, mit denen es gebaut wurde: Ton, Stroh und Wasser. Dank seiner goldenen Farben und seiner zinnen artigen Türme entsteht ein exotisches Bild, das uns in die Vergangenheit zurückversetzt.

Derzeit ist es noch nicht möglich, ein Datum zuzuweisen, aber es wird angenommen, dass es aus dem 17. Jahrhundert stammt. Die Festung war Schauplatz zahlreicher Filme, darunter "Gladiator " und "Game of Thrones".

Zagora

Lassen Sie sich von den Dünen von Zagora verzaubern, die dank des Windes jeden Tag eine andere Landschaft bieten und Ihnen goldene Farben und Schattierungen verleihen.

Verlieren Sie sich in der Atmosphäre der Ruhe und Wärme, die die atemberaubende Wüstenlandschaft bietet.

Tauchen Sie ein in das lokale Leben und die Traditionen der Stadt, deren Einwohner auf die Berberstämme zurückgehen.

Die Stadt entwickelt sich an den Ufern der Draa, nicht weit davon entfernt, das kleine Dorf Tamegrout zu besuchen, in den früher zahlreichen Koranschulen ihren Sitz hatten. Dieses kleine Dorf beherbergt eine berühmte Bibliothek mit einer beeindruckenden Sammlung antiker Manuskripte und Dokumente aus dem 12. Jahrhundert.

Die Keramikwerkstätten sind ein interessantes Ziel, an dem Sie zahlreiche Objekte bewundern können, die von lokalen Handwerkern hergestellt wurden. Perfektes Souvenir von einem unvergesslichen Ausflug in die Wüste.

Meknès

Meknès ist die kleinste und unbekannteste kaiserliche Stadt Marokkos. Nur wenige Touristen wissen, was diese Stadt zu bieten hat, aber alle, die sie besuchen, bleiben sprachlos.

Unumgänglich ist der El-Hedim-Platz, auf dem Sie die Gewohnheiten der Einwohner der Stadt bei einem Schluck Tee, Straßenmusikern und einer der faszinierendsten Türen Marokkos erleben können: Bab El Mansour.

Nach einem Spaziergang durch die Medina empfiehlt sich ein Besuch des spektakulären Mausoleums Moulay Ismail, in dem sich die Gräber des Sultans befinden. Die Medina gehört seit 1996 zum UNESCO-Weltkulturerbe. Mit seinen engen Gassen und Alltag Bildern ist es möglich, die authentische Atmosphäre der Stadt zu atmen. Vom Mausoleum aus ist es möglich, die Kaiserstadt zu erreichen und den sanften „Dar el Makhzen“ zu sehen, den Kaiserpalast, der nicht besichtigt werden kann, da er derzeit eine königliche Residenz ist.

Nicht zu versäumen ist das interessante Dar Jamai Folk Art Museum, in den lokalen Artefakten und Kunsthandwerk wie Teppiche und Holzarbeiten aus dem ganzen Land ausgestellt sind.

Ein Eintauchen in die Kultur und das tägliche Leben der unerwarteten Stadt ist eine Gelegenheit, die Sie nicht verpassen sollten.

Tetouan

Die Stadt entwickelt sich im Martelltal, eine folkloristische Hafenstadt, die durch die Medina gekennzeichnet ist, die seit 1997 zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört und zu den am besten erhaltenen in Marokko gehört. 

Interessant ist das jüdische Viertel Mellah, einer der lebhaftesten Teile nach Einbruch der Dunkelheit.

Das Archäologische Museum von Tetouan zeigt die Schätze des prähistorischen Marokko, wo man die Überreste bewundern kann und was die einst im Land lebenden Bevölkerungsgruppen wie Römer, Phönizier, Mauretanier und Puniker hinterlassen hat.

Der Besuch bietet auch einladende Strände für Liebhaber des Meeres und Entspannung, die das Wasser des Mittelmeers genießen möchten. 

Es gibt mehrere Strände, an denen Sie einen Tag auf See verbringen können: Plage de Cabo Negro, Plage de M'Diq und Kabila Plage begrüßen Sie gerne, um Ihnen einzigartige Emotionen zu vermitteln.

Oualidia

Oualidia berühmt für Austern, die besten in Marokko. ideal für einen Zwischenstopp und ein köstliches Mittagessen mit Austern. 

Besonders charakteristisch für das Dorf ist die Lagune, die sich von vielen anderen unterscheidet. Oualidia steht auf einem Hügel, von dem aus man eine idyllische Landschaft sehen kann, deren Protagonist die Lagune ist, die sich entsprechend den Gezeiten füllt und leert. Ein Bad in der Lagune? Nur die Wagemutigen dürfen das eisige Wasser des Oualidia-Gewässers probieren.

Während eines Strandspaziergangs hält Sie ein Fischer an, um Sie zu einer abenteuerlichen Bootsfahrt einzuladen, die eine wilde Landschaft bietet und den Sonnenuntergang bewundert.

Agdz

Agdz ist ein kleines ländliches Dorf im Drâa-Tafilalet-Tal am Ufer des gleichnamigen Flusses.

Die Stadt liegt in den atlantischen Bergen, die eine einzigartige Landschaft mit goldenen Schattierungen bieten.

Das Dattelfest ist der Dreh- und Angelpunkt der Stadt Tradition. Es ist ratsam, es zu besuchen, um keinen der folkloristischen Momente des Jahres zu verpassen.

Die Lage der Stadt ist ideal für einen kleinen Zwischenstopp auf einem Ausflug in die Wüste, einen Besuch des alten und lebhaften Souk der Stadt, um die traditionellsten Aromen Marokkos in einem malerischen lokalen Restaurant zu entdecken, bevor Sie die Reise zum fortsetzen nächstes Ziel… Das empfohlene Gericht?!? Keftas, Explosion einzigartiger und typischer Aromen!

Asni

Immer noch nicht sehr touristisch, ein Dorf, das durch sein ungewöhnliches und spektakuläres Panorama besticht.

Asni ist ein kleines und faszinierendes Berberdorf am Fuße von Toubkal, dem höchsten Gipfel Nordafrikas. Es ist ein magischer Ort, wenig besucht und berühmt für seine Apfel-, Mandel-, Pfirsich- und Walnussplantagen. Wenn Sie in den Toubkal-Nationalpark reisen, muss die Landschaft von Asni verewigt werden!

Das einzigartige Panorama der schneebedeckten Gipfel, die sich am Horizont einer trockenen Landschaft erheben, macht den Ort einzigartig und eindrucksvoll. 

Interessant zu sehen ist die Mel Tin Moschee aus dem 12. Jahrhundert, die durch ihre Architektur und unvergleichliche Eleganz besticht!

Safi

Die kleine Hafenstadt liegt in der Region Doukkala-Abdas im Norden Marokkos, die Ihnen durch Tradition und Kultur überraschen wird

In Safi können Sie live und Schritt für Schritt die Arbeit lokaler Handwerker bewundern, die mit Liebe, Engagement und Leidenschaft kleine Objekte schaffen, die die Kultur des Landes widerspiegeln. Safi ist auch der perfekte Ort für Meerliebhaber, die sich der Aktivität hingeben können, die sie bevorzugen, vom Angeln mit einheimischen Fischern bis zur abenteuerlichen Brandung im Meer. Die Einheimischen werden Sie mit Freundlichkeit und Gastfreundschaft empfangen, damit Sie sich wie zu Hause fühlen. 

Das Juwel von Safi ist die Höhle von Ghar Gorani, die Sie mit ihrer beeindruckenden Galerie unter den Überresten einer prähistorischen Besetzung willkommen heißen wird.

Entdecken Sie die Atlantik Ozean Kreuzfahrt mit Costa

Lassen Sie sich von der Atmosphäre der Souqs, der Freundlichkeit der Einwohner, den Düften und Aromen Marokkos verzaubern.

Tauchen Sie ein in ein kulturreiches Land mit seinen Mausoleen, Moscheen und Plätzen der Städte des Landes, das Sie mit der Geschichte der alten Bevölkerung in Erstaunen versetzen wird, die einen einzigartigen Schatz im suggestiven Land Nordafrika hinterlassen hat.

Die einzigartigen Farben der Sahara werden Sie verzaubern und überraschen und Ihnen einzigartige Emotionen vermitteln.

All dies wird dank Costa Kreuzfahrten möglich sein, die Ihnen eine Traumreise in das mysteriöse Land Marokko bieten, voller Kultur, Aromen, Traditionen und Wüste! Ein einzigartiges Abenteuer in den Atlantik…